LKW für die Kanalsanierung:
Fahrzeugeinrichtung im Kofferaufbau

Die fahrende Werkstatt mit integriertem Pausenraum: Unser Servicepartner Fahrzeug­einrichtungen Swoboda in Bad Salzuflen hat einen Kofferaufbau auf einem MAN TGL mit einer umfangreichen bott vario3 Fahrzeugeinrichtung ausgestattet.

Mit diesem Fahrzeug können die Techniker auch mal eine Woche lang autark am Einsatzort arbeiten. Der Aufbau ist in zwei Räume unterteilt: Im hinteren Bereich befindet sich die Werkstatt mit sämtlichem Werkzeug und Equipment. Im vorderen Bereich befindet sich ein Pausenraum, wo die Arbeiter sich etwas zu Essen machen können.

André Swoboda, Fahrzeugeinrichtungen Swoboda

Hinterer Bereich: Werkstatt

Es handelt sich bereits um das dritte Fahrzeug dieser Art für die Firma SMG Bautenschutztechnik für Hoch- und Tiefbau GmbH. Swoboda zog eine Zwischenwand in den Kofferaufbau ein mit einer Durchgangstür, so wie sie in jedem normalen Wohnraum genutzt wird. Am Heck des Aufbaus befindet sich eine einklappbare und rutschfeste Treppe für den sicheren Ein- und Ausstieg. In der bott vario3 Fahrzeugeinrichtung hat Swoboda einen individuell gestalteten Arbeitsplatz mit Werkbank integriert. Hier haben die Techniker viele Möglichkeiten zum Verstauen von Werkzeug und Arbeitsmaterial aller Art. Ein 500 Liter Frisch­wassertank mit Schallschutzwand sorgt für größtmögliche Unabhängigkeit. Für die autarke Stromversorgung ist ein besonders leiser Stromerzeuger mit 24 kVA an Bord.

Vorderer Bereich: Pausenraum

Auch im Pausenabteil wurde auf die vollständige Nutzbarkeit des Raums geachtet. Unter der Sitzbank befinden sich Schubladen, die weiteren, einfach zugänglichen Stauraum bieten. Über die von Swoboda integrierten Seitenfenster und Dachluken kommen Tageslicht und Frischluft in den Innenraum. Insgesamt bietet die Kombination aus Aluminium und Kunststoff in der Einrichtung ein sehr geringes Eigengewicht des Aufbaus. Unter dem Kofferaufbau, in Edelstahlboxen am Chassis, sind weitere Unter­bringungsmöglichkeiten für Equipment vorhanden. Mit den hellen Rundum­kennleuchten wird die Baustelle von Weitem gut erkennbar abgesichert.

Bildergalerie: