Fahrzeugeinrichtung für den Kundendienst
und den Küchenbau

Die Firmen Kundendienst Adler und Küchen-Spiegler befinden sich in einem Gebäude in Kleinmachnow bei Berlin. Vater und Sohn Spiegler betreiben hier jeder ein eigenes Unternehmen. Der Vater Erhard Spiegler konzipiert und mon­tiert Küchen. Von der Beratung über die Planung bis hin zur Umsetzung – alles aus einer Hand. Sein Sohn Max führt den Betrieb der Großeltern, den Kunden­dienst Adler, weiter. Er vertreibt, wartet und repariert Haushaltsgeräte von Miele, Bosch, Siemens, Neff und Constructa. Ein perfek­tes Zusammenspiel von Vater und Sohn also. Sowohl bei der Wahl des Servicefahrzeugs, jeweils ein Citroën Jumpy, als auch bei der Fahrzeugeinrichtung sind sich die beiden einig.

Konzeption und Planung der individuellen Fahrzeugeinrichtung

Die Planung einer bott vario3 Fahrzeugeinrichtung hat gewisse Gemeinsam­keiten mit einer Küchenplanung. Un­sere Berater ermitteln gemeinsam mit Ihnen den genau­en Bedarf. Sie bringen Ihr Werkzeug und Material im Fahrzeug opti­mal unter. Anschließend erhalten Sie von uns einen dreidimensionalen Ent­wurf Ihrer künftigen Fahrzeug­einrichtung. So haben Sie im Alltag stets alles mit dabei. Sie können schnell auf Ihr Equipment zugreifen und Ihre Arbeit läuft effizient ab.

Ausbau ist wie Hausbau! Das ist meine erste bott vario3 Fahrzeugeinrich­tung. Eigentlich ist das fast so wie bei der Küchenplanung. Ich bin sehr zu­frieden mit meiner Einrichtung. Die vielen Möglichkeiten und die passende Unterbringung der Systainer mit mein­en Festool Maschinen find ich toll, da ich diese schon lange im Einsatz habe. Es gibt für mich nichts Besseres.

Erhard Spiegler, Küchen Spiegler

Ergonomie bei der Arbeit mit dem Servicefahrzeug

Besonders gut gefallen Erhard Spiegler die zur Seitentür hin ausgerichteten Schubladen. Hier kann er ergonomisch güns­tig von außen auf das Küchen­zubehör und Kleinteile zugrei­fen. Er kommt schnell an das Material heran, ohne in den Laderaum steigen zu müssen.
Sein Sohn Max hat in seinem Fahrzeug eine zweite Seiten­tür. Er hat sich ein nach außen gerichtetes Regal von uns einbauen lassen, so dass er ganz einfach von außen an sein Material herankommt. In den integrierten Schubladen ver­staut er systematisch sein Material, Reinigungsmittel sowie Ersatzteile. Im In­nenraum bringt er Pumpen und Motoren unter, sodass unterschiedlich große Fächer und Einteilungen notwendig sind.

Meine bott vario3 Fahrzeugeinrichtung ist exakt so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Die Plan­ung und Umsetzung haben super geklappt.

Max Spiegler, Kundendienst Adler

Ladungssicherung im Transporter

Max Spiegler nutzt bei seiner Arbeit einen „Treppensteiger“, eine motorisierte Sackkarre, um Haushaltsgeräte rücken­schonend zu befördern. Das schwere und sperrige Gerät sichert er im Laderaum entweder mit Spannstangen oder mit ein­em von Regal zu Regal gespanntem Zurrgurt, sodass während der Fahrt nichts verrutschen kann.
Gerne geben wir Ihnen nähere Auskünf­te über unsere umfangreichen Möglichkeiten für die Ladungs­sicherung.
   
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
  

Bildergalerie: