Fahrzeug­einrichtung für den Feuerwehr-Pickup

Auf Deutschlands Feuerwehrmesse des Jahres FLORIAN präsentierte Mitsubishi Motors den Pickup L200 mit einer zukunftsweisenden bott vario3 Fahrzeugeinrichtung. Vom 10. bis 12. Oktober konnten die Besucher auf der Messe in Dresden das perfekt konfigurierte Einsatzfahrzeug in Augenschein nehmen.

Die Schubladen des bott vario3 Unterflurmoduls reichen über die gesamte Länge der Ladefläche. Das Material lässt sich so einfach und ergonomisch günstig am Heck entnehmen. In den Schubladen ist die feuerwehrspezifische Ausrüstung – und ganz besonders auch lange Teile, wie beispielsweise Rettungsscheren oder Spreizer – perfekt untergebracht. Die besonders leichte und robuste bott vario3 Fahrzeugeinrichtung haben wir ideal auf das Fahrzeug abgestimmt. Die Seitenklappen des Hardtops ermöglichen das schnelle und einfache Zugreifen auf das Material in Schubladen. Im Inneren der Regale integrierte, helle LED Leuchtstreifen sorgen für einen schnellen Überblick, auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Kein Platz wird hier verschenkt! Der Raum zwischen den beiden Schrankmodulen bietet Platz für weiteres Equipment. Die bott vario3 Fahrzeugeinrichtung verfügt auch hier über zahlreiche, leicht zugängliche Möglichkeiten für die Ladungssicherung. Sämtliche Ablagen haben wir mit Elementen zum Verzurren ausgestattet. Im Regal sorgen Airlineschienen für den festen Halt des Equipments.

Mitsubishi stattet Nutzfahrzeuge individuell nach den jeweiligen Anforderungen aus“, sagt Jörg Machalitzky, Manager Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Mitsubishi Motors Deutschland. „Der auf der Florian-Messe präsentierte L200 ist ein Beispiel für ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, das je nach individuellen Anforderungen auch noch erweitert und mit weiteren Features ausgestattet werden kann.

Durch seine Geräumigkeit und Geländegängigkeit sowie die hohe Zuladung ist der L200 ein perfektes Fahrzeug für sehr unterschiedliche Einsatzarten, vor allem auch bei Rettungsdiensten. Das gezeigte Fahrzeug dient als Einsatzleitwagen bei der Feuerwehr. Weitere Einsatzmöglichkeiten sind aber denkbar und problemlos möglich.

Durch seinen Allradantrieb mit Geländereduktion und sperrbarem Differenzial sowie der robusten Bauweise mit Blattfedern hinten ist der L200 ein perfektes Fahrzeug für anspruchsvolle Einsätze. Mit dem umfangreichen Zubehörprogramm kann das Fahrzeug an die jeweiligen Einsatzarten perfekt angepasst werden.