Sicherheit

Sicherheit

Crashtest

Schließen

Wer sich seiner Sache gewiss sein will, setzt beim Check seiner Sicherungssysteme auf das Vier-Augen-Prinzip. Dieses für Extremsportler unerlässliche Muss ist auch für bott seit 1991 eine Selbstverständlichkeit mehr

bott führt in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie, dem TÜV und anderen neutralen Prüfinstituten regelmäßige Crashtests nach aktuellsten Richtlinien durch. Unabhängige Experten stellen dann die Aussage der Sicherheit einer beladenen Fahrzeugeinrichtung im montierten Zustand unter Beweis. Hier zeigt sich das Verhalten einzelner Bauteile, deren Verbindungen und die Festigkeit der Anbindungspunkte am Fahrzeug im Ernstfall.

geprüfte Sicherheit

Schließen

Bestandene Crashtests und die GS-Zertifizierung durch den TÜV belegen, dass sich Fahrer und Beifahrer auf bott vario sicher verlassen können mehr

Die Produktreihe "bott vario" verfügt über das  GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit des TÜV Rheinland.

Ein entprechendes Zertifikat können Sie hier einsehen: Zertifikate

Materialmix

bott vario setzt bei der Konstruktion einzelner Bauteile auf einen intelligenten Materialmix. Hochfester, pulverbeschichteter Stahl, eloxiertes Aluminium und hochwertiger Kunststoff. Mit diesem Mix entsteht höchste Sicherheit und Stabilität bei minimalem Eigengewicht der Einrichtung. Diese Philosophie spart deutlich an Gewicht und bietet dennoch uneingeschränkten Schutz für alle Insassen. Neben der passiven Sicherheit im Ernstfall begünstigt die Leichtbauweise auch Ihre aktive Sicherheit.

Crashtest, der Antritt zum Beweis

Fängt bott vario die Energie dynamisch ab? Bleibt das darin gelagerte Ladegut, mit einer Masse von 500 kg, dort wo es hingehört? Werden die extremen Kräfte, durch die von bott Konstrukteuren in dieser Situation bewusst gewollte Verformung der Bauteile, erfolgreich absorbiert? Jetzt wird geprüft, ob das, was die Ingenieure von bott intern im eigenen Prüflabor mit Rüttel- und Belastungstests sowie mit Zug- und Ausreißversuchen testen, auch dieser Extremsituation standhält. Realistisch in allen Details wird ein Aufprall des Fahrzeugs bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h simuliert. Dies kommt einer über 20-fachen Erdbeschleunigung innerhalb von 30 Millisekunden gleich. So gibt es die Richtlinie der ECE R44 den Testexperten vor.

Ladungssicherung

Schließen

mit bott vario sind auch Fahrzeughalter und Verlader, die ebenso wie der Fahrer strengen gesetzlichen Bestimmungen unterliegen, rechtlich auf der sicheren Seite mehr

Für Fahrzeuginsassen ist das Anlegen des Sicherheitsgurtes eine Selbstverständlichkeit. Schon fast im Unterbewusstsein läuft dieser Vorgang beim Einsteigen ab. Jeder Fahrer weiß, dass eine feste Anbindung am Fahrzeug für seine Sicherheit unerlässlich ist! Doch was ist mit der Ladung hinter den Insassen?

Die Grundlagen der Physik sind für Gepäck und Mensch die gleichen. Nur kann sich Ihr Ladegut nicht selbst anschnallen – und ungesichert birgt es ein extremes Gefahrenpotenzial in sich. Rutschende Ladung beeinträchtigt schon bei kleinen Ausweichmanövern das präzise Fahrverhalten des Fahrzeugs ebenso wie die Konzentration des Fahrers. Verantwortungsbewusste Fahrer sorgen für eine sachgerechte Ladungssicherung.

Ob groß und sperrig, hoch und schmal, ob dünn und lang, eckig oder rund – bott vario bietet für jedes Transportgut die richtige Lösung zur sicheren Anbindung am Fahrzeug. So sind auch Fahrzeughalter und Verlader, die ebenso wie der Fahrer strengen gesetzlichen Bestimmungen unterliegen, rechtlich auf der sicheren Seite.